Immunschwäche und Verstärkung von Krebs

Immunschwäche und Verstärkung von Krebs

Die Universität Stockholm fand eine schädigende Wirkung der Spike-Proteine, wie sie im Virus wie auch durch die Impfungen vorliegen, auf das Immunsystem [19]. Bei natürlicher Infektion ist man den Spike-Proteinen einmalig ausgesetzt, was zu einer langfristigen [20] und 13x höheren Immunität gegenüber doppelt Geimpften führt [21]. Zusätzlich zeigt eine neue Studie tiefgreifende Beeinträchtigungen des Immunsystems durch die Impfung [22].

Vor dem Hintergrund beider Studien scheint häufiges Boostern fraglich. In diesem Kontext fällt auf, dass die Übersterblichkeit parallel zum Boostern angestiegen ist. Weitere Studien berichten von einer herabgesetzten Immunantwort gegen andere Erreger nach der Impfung [23], sowie ein unerwartet rasches Voranschreiten von Krebs [24].

Weiter zu Pathologen sprechen von hoher Dunkelziffer